Ausbildung

Massageschule

Fachliche Leitung:
Renate Schreiter

Unterricht

Ziel der Ausbildung zum Masseur und med. Bademeister ist es, die Lernenden auf die beruflichen Anforderungen eines Masseurs und med. Bademeisters vorzubereiten. Dies versuchen wir, indem wir sie in ihrer persönlichen, geistigen, sozialen, menschlichen und berufl ichen Entwicklung unterstützen. Im Fokus des Unterrichtes stehen aus diesem Grunde auch die Entwicklung der Persönlichkeit und die Entfaltung individueller Talente. Die Vermittlung von Werten wie Verantwortungsgefühl, Hilfsbereitschaft, Selbständigkeit, Kritikfähigkeit, Selbstvertrauen, Zuverlässigkeit, Pflichtbewusstsein liegt uns sehr am Herzen. Dabei erachten wir unsere Schüler als Kollegen, deren eigenständiges, Problem lösendes und selbstbewusstes Handeln wir gerne fördern. Begleitung und Unterstützung in der praktischen Umsetzung des im Unterricht erlernten am Menschen bzw. Patienten ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Modernen Entwicklungen, die sich im Gesundheitswesen aufzeigen, versuchen wir umgehend Rechnung zu tragen und diese in das Unterrichtsgeschehen zu integrieren, nicht zuletzt um die Bereitschaft zur beruflichen und fachlichen Fort- und Weiterbildung und zu lebenslangem Lernen zu wecken.

Die ganztägige Schulausbildung mit integriertem Praktikum und abschließendem Staatsexamen ist auf zwei Jahre angelegt und beginnt ausschließlich in geraden Jahren jeweils im Oktober. Anschließend erfolgt für die Dauer von sechs Monaten ein Berufsanerkennungspraktikum in geeigneten Einrichtungen (Kliniken, Praxen etc.).